15. Oktober 2014: Die Wunderreise beginnt! Eröffnungsfeier der betriebsnahen Krabbelstube Wunderreise der DER Touristik

Am Mittwoch, den 15. Oktober 2014, öffnete die DER Touristik Kindertagesstätte Krabbelstubbe WunDERreise ihre Türen zur offiziellen Eröffnungsfeier.

Träger der Einrichtung in der Emil-von-Behring-Straße 12 im Frankfurter Stadtteil Heddernheim ist die Gesellschaft zur Förderung betrieblicher und betriebsnaher Kindereinrichtungen e.V.

Zu der Feier begrüßte Einrichtungsleitung Anna Lamlé zusammen mit ihrem Team viele kleine Besucher der Krabbelstube mit ihren Eltern, Michael Frese, Chief Operating Officer Bausteintouristik DER Touristik, Manuela Dittmann, Bereichsleiterin Personal und Organisation DER Touristik, interessierte Kolleginnen und Kollegen aus benachbarten Einrichtungen, Rene Sciortino vom Trägerverein und Philine Hachenberg vom Stadtschulamt Frankfurt am Main. Nach einem kleinem Sekt- bzw. Orangensaft-Empfang folgte ein erster Rundgang durch die wunderschönen Räumlichkeiten, die für diesen besonderen Tag natürlich auf Hochglanz poliert waren.

Pünktlich um 15 Uhr signalisierte ein dezentes Löffel-an-Glas-Klingen den Beginn der Feier. Manuela Dittmann von DER Touristik sprach allen Anwesenden einen herzlichen Dank für ihr Kommen aus. Sie betonte, dass die heutige Eröffnung der betriebsnahen Kindertagesstätte „einen echten Meilenstein in der Geschichte des Unternehmens“ markiert. „Der Startschuss für die Kita war im Sommer 2013, seitdem gab es noch sehr viel zu tun. Alle Aufgaben konnten termingerecht abgearbeitet werden, so dass wir heute ein sehr gut aufgestelltes Haus vorweisen können, in dem sich die Kinder, Eltern und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr wohl fühlen“, so die Personalleiterin.

Im Anschluss betonte DER Touristik- Chief Operating Officer Michael Frese – der zum ersten Mal in seiner Karriere eine Rede anlässlich einer Kindergarten-Eröffnung hielt -, wie schön die Kita geworden ist. „Diese betriebsnahe Kita ist etwas ganz besonders, denn sie ist der erste Kindergarten in der DER Touristik-Unternehmensgeschichte. Damit unterstreichen wir auch unseren Anspruch, für unsere Beschäftigten mehr zu tun als andere. Bei uns gibt es eine Frauenquote von knapp 83 Prozent, das bedeutet auch, dass viele junge Frauen und werdende Mütter unter unseren Beschäftigten sind. Mit der „Wunderreise“ können sie nun hier in Frankfurt die Erfordernisse von Beruf und Familie gut in Einklang bringen“.

Manch ein Betrachter hatte in Anlehnung an die Hervorhebung des Unternehmens im Kita-Namen direkt eine weitere Inspiration: die DER Touristik, Deutschlands zweitgrößter Reisekonzern, ist ja Teil der REWE Group; wenn nun heute der erste Kindergarten überhaupt in der Firmenhistorie seine Pforten öffnet, dann ist ja das eine echte REWElution?!

Michael Frese dankte auch Rene Sciortino vom Trägerverein für die gute Zusammenarbeit. Sciortino unterstrich in seinem Grußwort, wie professionell und termingerecht die Eröffnung der Kita lief. „Alle im Vorfeld geplanten Termine wurden eingehalten, das muss man wirklich herausheben, wie ungewohnt so etwas ist. Denn normalerweise entstehen bei dem Prozess der Eröffnung von Kindertagestätten immer noch kurz vorher Probleme, es gibt Termin-Verschiebungen, dieses Mal wurde alles in der Zeit geschafft! Ich freue mich sehr, dass wir mit so einem zielstrebigem Kooperationspartner zusammenarbeiten“. Der Repräsentant des Trägervereins stellte auch eine interessante Gemeinsamkeit zwischen dem BVZ und der DER Touristik heraus, auch im BVZ beträgt die Männerquote um die 15 Prozent. Rene Sciortino sprach auch dem Kita-Team und Einrichtungsleitung Anna Lamlé großen Dank für ihre harte Arbeit in den vergangenen Monaten aus.

Anna Lamlé beleuchtete in ihre Ansprache die Entwicklung der „Wunderreise“: „Es ist nun genau zweieinhalb Monate her, dass wir eröffnet haben. Wir starteten mit vier Kindern und ihren Eltern. Es war anfangs alles sehr improvisiert: es gab keine Stühle und wir saßen auf Matratzen, es gab auch keine Regale. Es galt also, die neuen Räumlichkeiten einzurichten. Wir haben uns nach und nach hier unser Zuhause geschaffen und die Räume wurden bunter. Es kamen auch immer mehr Kinder dazu, dazu engagierten wir neue Mitarbeiter. Das sich die Kinder hier so wohl fühlen, liegt auch sehr stark an den Eltern, ihnen möchte ich für ihr Vertrauen in die Arbeit meines Teams ganz besonders danken. Die Eingewöhnung der Kinder funktionierte somit im wahrsten Sinne des Wortes wunDERbar“, so Lamlé.

Zurzeit werden zehn Kinder zwischen ein und drei Jahren in zwei altersgemischten Gruppen mit sechs bzw. vier Kindern in der Wunderreise betreut, und zwar von 8:30 Uhr bis 18 Uhr. Für 2015 ist die Eröffnung einer dritten Gruppe geplant. „Besonders wichtig ist es uns, den Kindern den nötigen Raum zu geben, um sich selbstständig und frei entfalten zu können. Unsere Einrichtung bietet jetzt jede Menge Platz zum Toben, Malen, Singen, Schaumpartys und für vieles mehr“, sagte Lamlé. Sie bedankte sich auch bei Küchenhilfe Maria für ihre tolle Arbeit und betonte, dass die Arbeit mit der DER Touristik und dem Trägerverein immer positiv und konstruktiv verlaufen ist. „Die Kinder und die Erwachsenen lieben unsere Einrichtung und sie sind nachhaltig begeistert! Das ist für unser Team ein tolles Gefühl und eine große Motivation, genauso weiterzuarbeiten. Wir begleiten die Kinder gerne auf ihrer Reise, das Leben mit all seinen Wundern zu erforschen“, so die Einrichtungsleitung.

„Zu einer Eröffnungsfeier gehört auch immer ein passendes Geschenk“, mit diesen Worten überreichte Michael Frese im Namen der Geschäftsführung der DER Touristik dem Kita-Team ein Schaukelpferd als ideale Sitz- und Bewegungsmöglichkeit für die kleinen Wunderreisenden.

Alle Besucher genossen im Anschluss an den offiziellen Festakt das Büffet, das von dem Touristikunternehmen angerichtet wurde und allen sehr gut mundete. Es gab verschiedene Obst-Käse-Spießchen, leckere fruchtige Salate, Gemüsesnacks, frisches Laugenbrot, Baguettes und zauberhafte Desserts. Für die Erwachsenen stand gut gekühlter Sekt in einem prachtvollen Kelch bereit, natürlich wurden auch Softdrinks und Säfte angeboten.

An den mit kleinen Schokoladentäfelchen und Gummibärchen dekorierten Stehtischen entfalteten sich viele angeregte Gespräche unter den Besuchern, die sich natürlich auch einen ausführlichen Rundgang durch die Einrichtung nicht nehmen ließen.

Nach einem Gruppenfoto mit allen anwesenden Mitarbeiterinnen der Kita plus Rene Sciortino konnte Anna Lamlé endlich Luft holen und ein Fazit ziehen: „Ich war den ganzen Tag total aufgeregt, denn es kann ja so viel schief gehen: kommen alle Gäste? Klappt der Zeitplan? Wird meine Rede okay? Aber es ging dann alles so schnell über die Bühne, es ist wirklich sehr gut gelaufen, ich bin erschöpft, aber sehr glücklich“.

 

ÜBER UNS

Die gemeinnützige BVZ GmbH betreibt als großer freier Träger von Kindertageseinrichtungen im Frankfurter Raum 160 Krabbelstuben, Krippen, Kinderläden, Kindergärten, Schülerläden und Horte mit insgesamt weit über 6.000 Betreuungsplätzen.

Die BVZ GmbH vertritt eine bunte Vielfalt an Möglichkeiten zur Betreuung von Kindern im Alter von drei Monaten bis zwölf Jahren.

Kontakt

  • Humboldtstraße 12
    60318 Frankfurt am Main
  • +49 69 9150 107 - 00
    Fax: +49 69 9150 107 - 28
  • E-Mail: info@bvz-frankfurt.de
  • BVZ-GmbH

Neuigkeiten

Unter Aktuelles erfahren Sie alle Neuigkeiten aus der BVZ GmbH und den Kindertageseinrichtungen. In unserem Menüpunkt Presse sind unsere Pressemitteilungen und Artikel über uns zu finden. Ebenfalls finden Sie dort Ansprechpartner für weitere Informationen.