22. September 2014: EXPERIMINTA -Tag! 200 Kinder besuchten das Frankfurter Mitmach-Museum

Am Montag, den 22.09.2014, gibt es einen exklusiven Besuchstag im Frankfurter „EXPERIMINTA“ Museum für alle Einrichtungen im Trägerverbund mit Kindern ab drei Jahren.

Das „Science Center“ EXPERIMINTA ist kein Museum wie jedes andere, das stellten unsere kleinen Besucher schon direkt bei ihren ersten Schritten nach dem Eingang fest. Normalerweise ist es in Museen doch streng verboten, sich den Exponaten ganz dicht zu nähren – und sie dann auch noch zu berühren, ja mit ihnen zu experimentieren, nein nein, das geht gar nicht!

Doch im EXPERIMINTA Mitmach-Museum heißt das Motto „Anfassen erwünscht”. So macht ein Besuch im Museum gleich viel mehr Spaß und den hatten die 200 Kita-Kinder im Alter von drei bis sieben Jahren! Das MINT in EXPERIMINTA steht übrigens für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Den ganzen Tag über konnten die Kindergruppen in Begleitung ihrer Bezugspersonen nach einem festgelegten Plan an über 120 Experimentierstationen auf drei Stockwerken naturwissenschaftliche Phänomene und mathematische Zusammenhänge austesten und ausprobieren.

BVZ-Bereichsleiter Rene Sciortino organisierte zum zweiten Mal den Besuch im Mitmach-Museum. „Die Kinder waren wieder total begeistert. Ich finde das Konzept auch wirklich gut: die naturwissenschaftliche und technische Frühbildung ist wichtig, nur muss es natürlich kindgerecht vermittelt werden. Und hier kommt es den Kindern überhaupt nicht trocken und abstrakt vor. Sie können sich auf eigene Faust mit der Materie auseinandersetzen und experimentieren ist eine der Lieblingsbeschäftigungen der Kinder“.

So konnten die Kinder auf einer singenden Eisenplatte Töne in den Sand malen. Oder sich auf dem Fakirbett der 100 Nagelspitzen entspannen, ohne sich wehzutun. Ganz großes Kino gab es in der begehbaren Augenlinse im Erdgeschoss. In der Linse sahen die Kinder die Welt auf dem Kopf stehen! Diese Expedition ins begehbare Auge brachte allen die komplizierten Einsichten in die Physik des Sehens näher.

Begeistert waren die Kinder auch vom dem „Blick ins Unendliche“ im Parallelspiegel. Im Treppenaufgang der EXPERIMINTA befanden sich rechts und links jeweils eine große Spiegelfläche, die parallel angeordnet waren. Sobald ein Kind zwischen diese beiden Spiegel trat, wurde das Spiegelbild unendlich oft gespiegelt. Das konnte man genauer untersuchen, wenn man die Treppe rauf und runter ging: zuerst entstand das Spiegelbild der Person, dann das Bild des Spiegelbildes, dann das Bild des Bildes des Spiegelbildes... Der Raum wirkte unendlich tief und die Zahl der gespiegelten Personen war kaum abzählbar. Ein verwirrendes Phänomen, das einigen auch ein wenig unheimlich war.

Sehr angetan waren alle von der Riesenseifenhaut im zweiten Stock. Die Kinder konnten sich selbst in eine gigantische Seifenblase verwandeln. Dabei mussten sie einen großen Plastikring, der sich in einer ringförmigen Wanne mit Seifenlauge befand, über ein Seil nach oben ziehen und dann wurden sie von einer wunderschönen Seifenhaut eingehüllt. Zuerst hatte die Seifenhaut noch die Form eines Schlauches, aber bald bekam sie eine immer schmalere „Taille“, bis sie schließlich zerplatzte.

ÜBER UNS

Die gemeinnützige BVZ GmbH betreibt als großer freier Träger von Kindertageseinrichtungen im Frankfurter Raum 160 Krabbelstuben, Krippen, Kinderläden, Kindergärten, Schülerläden und Horte mit insgesamt weit über 6.000 Betreuungsplätzen.

Die BVZ GmbH vertritt eine bunte Vielfalt an Möglichkeiten zur Betreuung von Kindern im Alter von drei Monaten bis zwölf Jahren.

Kontakt

  • Humboldtstraße 12
    60318 Frankfurt am Main
  • +49 69 9150 107 - 00
    Fax: +49 69 9150 107 - 28
  • E-Mail: info@bvz-frankfurt.de
  • BVZ-GmbH

Neuigkeiten

Unter Aktuelles erfahren Sie alle Neuigkeiten aus der BVZ GmbH und den Kindertageseinrichtungen. In unserem Menüpunkt Presse sind unsere Pressemitteilungen und Artikel über uns zu finden. Ebenfalls finden Sie dort Ansprechpartner für weitere Informationen.