15. Januar 2014: Drachenhöhle hat eröffnet

Geduldig musste Fessie - das lustige Maskottchen der FES – abwarten, bis die Planung und der Bau der Drachenhöhle abgeschlossen war und endlich ab Januar die ersten Kinder zum Eingewöhnen kommen konnten. Nun erwartet der freundliche gelbe Drache die Kinder vor der Kita und wacht über sie und den hellen, großzügigen und modernen Neubau.

Der Kooperationspartner FES hat sich alle erdenkliche Mühe gegeben, die baulichen Anforderungen einer Kindertagesstätte zu erfüllen und diese geschmackvoll und gut durchdacht umzusetzen. Da in der Drachenhöhle einmal 30 Kinder zwischen drei Monaten und sechs Jahren viel Zeit miteinander verbringen werden, mussten im Vorfeld für die Nutzung schon sehr die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kinder berücksichtigt werden. Im Alltag wird sich sicher vieles bewähren und weiterentwickeln.

Als nächstes steht die Gestaltung des historischen Gartens an, den man von außen gar nicht vermutet. Unter altem Baumbestand werden hier die Kinder sicher viele interessante Spiel- und Gestaltungsmöglichkeiten bekommen. Ein Highlight dort ist das kleine Gewächshaus und das Team der Kita kann es kaum abwarten, dort mit den Kindern zusammen zu gärtnern. Vielleicht wachsen dort bald bunte Blumen oder auch etwas Obst oder Gemüse? Die kleinen und großen Drachen werden gemeinsam in ihrer Höhle und in dem verwunschenen Garten sicher noch viel Spannendes erleben.

Mesut Özer -Architekt der FES -und Yvonne König können auf ihr gemeinsames Projekt und die kooperative und nette Zusammenarbeit mächtig stolz sein. Am 15.1. fand bereits die Eröffnungsfeier mit den Verantwortlichen der Betriebe FES, die 12 Plätze der Einrichtung belegen und VGF, die ebenfalls 10 Plätze für deren MitarbeiterInnen beanspruchen, statt. Kerstin Feist, Vertreterin des Trägers, Verantwortliche des Stadtschulamtes, das Team der Kita, Eltern und natürlich Kinder waren da, um die Drachenhöhle zu bewundern und die Fertigstellung zu feiern.

Dirk Remmert und Benjamin Scheffler - Vorstände der FES- und Thomas Wissgott –Vorstand der VGF- und Rosemarie Heilig –Umwelt- und Gesundheitsdezernentin der Stadt Frankfurt- zeigten ihre Begeisterung in der Eröffnungsrede. Fessie war natürlich auch da und schaute neugierig zu, wie Michael Burbach- Geschäftsführer der Fördergesellschaft- zur Einweihung feierlich das Band zerschnitt.

Zu dem Empfang lud die FES zu einem kleinen, leckeren Buffet und zu einem Umtrunk ein. Die Verpackungsreste des Buffets wurden gleich im Kreativbereich der Kita bearbeitet und es entstanden daraus fantasievolle Kunstwerke. Toll, was aus kostenlosem Material entstehen kann und es beweist, dass Verpackung oft viel zu schade zum Wegwerfen ist. Einfallsreiche Bezugspersonen und kreative Kinder gelingt es, aus angeblichem Müll kleine Kunstwerke zu schaffen. Fessie wird sich über die Form des Recyclings sicher besonders freuen!

ÜBER UNS

Die gemeinnützige BVZ GmbH betreibt als großer freier Träger von Kindertageseinrichtungen im Frankfurter Raum 160 Krabbelstuben, Krippen, Kinderläden, Kindergärten, Schülerläden und Horte mit insgesamt weit über 6.000 Betreuungsplätzen.

Die BVZ GmbH vertritt eine bunte Vielfalt an Möglichkeiten zur Betreuung von Kindern im Alter von drei Monaten bis zwölf Jahren.

Kontakt

  • Humboldtstraße 12
    60318 Frankfurt am Main
  • +49 69 9150 107 - 00
    Fax: +49 69 9150 107 - 28
  • E-Mail: info@bvz-frankfurt.de
  • BVZ-GmbH

Neuigkeiten

Unter Aktuelles erfahren Sie alle Neuigkeiten aus der BVZ GmbH und den Kindertageseinrichtungen. In unserem Menüpunkt Presse sind unsere Pressemitteilungen und Artikel über uns zu finden. Ebenfalls finden Sie dort Ansprechpartner für weitere Informationen.