12. Mai 2012: PEIG feiert 20jähriges Bestehen

Volksfest in der Woogstraße in Ginnheim: Der Kinder- und Schülerladen PEIG feierte 20jähriges Jubiläum.

Schon kurz nach Veranstaltungsbeginn füllte sich die festlich hergerichtete Straße mit kleinen und großen Menschen: PEIG-Kinder mit Verwandtschaft, ehemalige PEIG-Kinder mit Verwandtschaft, ehemalige Kolleginnen und Kollegen, befreundete Nachbarn, Kolleginnen und Kollegen aus den umliegenden Einrichtungen, etwa dem Zauberwürfel oder den Pfützentretern. Einer der Gründungsväter war sogar aus Bonn angereist, unangemeldet!, und stand plötzlich mit zwei Pullen in der Küche: "Ihr Erzieherinnen mögt doch immer Sekt!" Und das alles bei stabilem Wetter!

Zum Auftakt dankte Kitaleiterin Doris Peck dem Festausschuss, bestehend aus fünf engagierten Eltern sowie dem Team, für die Organisation der Veranstaltung. Betriebsratsvorsitzende Nicole Meine gratulierte zum Jubiläum. Kerstin Feist vom Trägerverein, dem Verein zur Unterstützung berufstätiger Eltern, dankte Doris Peck und ihrem Team für die gute Zusammenarbeit, Michael Burbach als Geschäftsführer des Trägervereins erinnerte an die mühevollen Anfangsjahre und Sabine Drexler-Wagner, ebenfalls Abgesandte des Vereins, überreichte der PEIG-Kitaleiterin mehrere Eimer voller Blumensträuße.

Danach kamen die Kinder zum Zug: Die Kleinen führten zu rockiger Musik Gruppentänze auf, die Großen zeigten in mehreren Sketchen, wie komisch sie die Erwachsenen finden. Nachdem die Kinder ihre Gäste unterhalten hatten, durften sie sich den Kinderspielen widmen: Mohrenkopfwurfmaschine und Farbschleuder testen, sich schminken oder sich Glitzertattoos machen lassen, Dosen werfen und vieles mehr. Im Märchenzelt las die Märchentante den Kleinen den Grüffelo vor, den Schulkindern las ein Vater sein Fußballbuch vor. Am Buffet gab es leckeren selbstgemachten Kuchen, den die Eltern mitgebrachten hatten. Und die freiwilligen Feuerwehr Ginnheim war mit mehreren Fahrzeugen angerückt, um den Kindern genau erklären zu können, was im Falle eines Feuers zu tun ist.

Natürlich gab es auch Spiele für Erwachsene: Im Schätzspiel mussten sie raten, wieviele Perlen im Glas sind. Die Cocktail-Bar machte ihnen sowieso viel Freude. Und in der Tombola konnten sie tolle Sachen gewinnen: Etwa einen Gutschein für ein Golfhotel, Eintrittskarten für den FSV Frankfurt, ein Skateboard, eine Carrerabahn, viele originalverpackte Spiele eines namhaften Herstellers, Einkaufsgutscheine für Geschäfte in Ginnheim etc.

Am späteren Nachmittag gab es im Märchenzelt ein Kasperletheater und dann eine Zaubershow: Doris Peck als Zauberin und Stellvertreterin Monika Miersch als Assistentin. Aus einer riesigen Zauberkiste wurden merkwürdige Requisiten hervorgezogen, leere Streichholzschachteln klapperten, Strohhalme vermehrten sich, die Kitaleiterin stellte telepathische Kräfte unter Beweis und fing die Schreie der entsetzten Kinder in einen Schuhkarton ein, aber da ging was mit der Zauberei schief, denn hinterher waren die Schreie weg, stattdessen lagen ganz viele Bonbons in der Schachtel. Kurzum: Es war ein sehr schönes Fest und alle waren zufrieden und glücklich. Daher wurde beschlossen, die Veranstaltung in fünf Jahren wieder aufzulegen.

ÜBER UNS

Die gemeinnützige BVZ GmbH betreibt als großer freier Träger von Kindertageseinrichtungen im Frankfurter Raum 160 Krabbelstuben, Krippen, Kinderläden, Kindergärten, Schülerläden und Horte mit insgesamt weit über 6.000 Betreuungsplätzen.

Die BVZ GmbH vertritt eine bunte Vielfalt an Möglichkeiten zur Betreuung von Kindern im Alter von drei Monaten bis zwölf Jahren.

Kontakt

  • Humboldtstraße 12
    60318 Frankfurt am Main
  • +49 69 9150 107 - 00
    Fax: +49 69 9150 107 - 28
  • E-Mail: info@bvz-frankfurt.de
  • BVZ-GmbH

Neuigkeiten

Unter Aktuelles erfahren Sie alle Neuigkeiten aus der BVZ GmbH und den Kindertageseinrichtungen. In unserem Menüpunkt Presse sind unsere Pressemitteilungen und Artikel über uns zu finden. Ebenfalls finden Sie dort Ansprechpartner für weitere Informationen.